Berufsverband der Fachzahnärzte und
Spezialisten für Parodontologie (BFSP) e.V.

Herzlich Willkommen!

Verband

2004 organisierten sich deutsche Parodontologen im Berufsverband der Fachzahnärzte und Spezialisten (DGP) für Parodontologie e.V., um ihre spezifischen Anliegen und Interessen gemeinsam vertreten zu können.

Die berufsständische Vertretung ging aus dem Arbeitskreis der Fachzahnärzte für Parodontologie hervor, der sich zunächst bevorzugt in der fachlichen Fortbildung seiner Mitglieder engagierte. Als die Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V., die wissenschaftliche Muttergesellschaft, die Weiterbildung zum Spezialisten für Parodontologie auch bundesweit ermöglichte, sollte eine neue Organisation die spezifischen Interessen der parodontologischen Praxen in der Öffentlichkeit behandeln.

Parodontologen in Deutschland

Erst seit 30 Jahren werden Zahnärzte in Deutschland zu Fachzahnarzten für Parodontologie weitergebildet. Damals wie heute bietet allein die Zahnärztekammer in Münster die Möglichkeit der spezifischen Qualifikation, als die Kammer des öffentlichen Rechts die Fachrichtung Parodontologie neben der Oralchirurgie und Kieferorthopädie in ihre Weiterbildungsordnung aufnahm.

Protagonist und engagierter Kämpfer für diese Entwicklung war Univ. Professor Dr.Dr. Dieter E. Lange, dessen Klinik und Poliklinik für Parodontologie an der WWU Münster die ersten Fachzahnärzte nach dreijähriger Weiterbildung hervorbrachte.

Mitglied werden

Sie sind Fachzahnarzt für Parodontologie oder haben eine gleichwertige Postgraduierten-Ausbildung? Dann stärken Sie die Parodontologie in der täglichen Praxis und werden Mitglied im Berufsverband der deutschen Parodontologen. Füllen Sie einfach den Aufnahmeantrag und die Einzugsermächtigung für die Mitgliedsbeiträge zu.
Zahnärzte in der Weiterbildung zum Fachzahnarzt oder Spezialisten(DGP)® sind beitragsfrei.